Glückwünsche, die uns freuen.
Signale, die uns auf Kurs halten.

Daniela Marlene Korff aus München und Martina Korff aus Melbourne/Australien

„Seit anderthalb Jahren versuchen meine Schwester Martina und ich, den Stammbaum unserer Familie zusammenzusetzen, da wir kaum Informationen über unsere Familiengeschichte haben.“

Alfred Hornbogen

„Seit vielen Jahren spenden wir als 'Shanty-Chor Bremerhaven' von jeder CD, die wir bei Auftritten im In- und Ausland sowie privaten Veranstaltungen verkaufen, zwei Euro an die DGzRS.“

Uwe Glockmann aus Verden

„In den 1950er Jahren arbeitete mein Großvater aus der damals entstandenen Not der Nachkriegszeit an der ostfriesischen Küste bei den dort lebenden Krabbenfischern.“

Anne Rohn aus List

„Es sind für mich Kindheitserinnerungen: Mit meinem Bruder Stefan sowie meinen Lister Strandfreunden Thomas und Nils besuchte ich immer voller Begeisterung und Ehrfurcht die Vorträge von Manfred Steffen (ehrenamtlicher Mitarbeiter der DGzRS). Wir liebten die Aufkleber und Postkarten, Poster und Heftchen. Die ADOLPH BERMPOHL mit Tochterboot VEGESACK hat uns immer besonders gut gefallen.“

Deike Schütte, freiberufliche Skipperin und Ausbilderin

„Wenn ich an die Seenotretter denke, so ist Urvertrauen das erste, was mir in den Sinn kommt. Schon als Jugendliche auf dem elterlichen Boot ging beim Einlaufen im Heimathafen Maasholm der Blick immer zum Liegeplatz des Rettungskreuzers und war der KUCHENBECKER nicht da, so wünschte ich ihm und seiner Besatzung unwillkürlich gesundes Heimkommen.“

Frank-Martin Heise, Leiter der Wasserschutzpolizei Hamburg

„Am 3. Oktober 1959 wurde der einkommende Tanker 'Thorwald' auf der Elbe querab der Kugelbake von dem ausgehenden Tanker 'Tema Palm' gerammt und kenterte. Alle 15 Besatzungsmitglieder konnten gerettet werden.“

Birgit Arendt aus Cuxhaven

„An einem sonnigen Nachmittag im Juni 1995 schnappte ich mir meine sechs- und zehnjährigen Jungs, packte den selbst gebackenen Käsekuchen ein und ging den endlos erscheinenden Schlengel im Cuxhavener Fährhafen entlang.“

Roman Iwer, Bundesjugendwart Deutscher Seesportverband e. V.

„Als jahrelanger Segler und aktiver Seesportler ist es eine riesen Sicherheit, zu wissen, dass diese Jungs hinter einem stehen!“

Mike Krüger, Komiker, Sänger, Moderator und Schauspieler

„Nachdem ich diesen Sommer von der Besatzung der HANNES GLOGNER netterweise zu einer kleinen Übung vor Sylt eingeladen worden war, habe ich mich gefragt:“

Senden Sie uns Ihre Geschichte

Nach 150 Jahren ist es Zeit für ein Logbuch als Blog. Erzählen Sie uns Ihre ganz persönliche Geschichte mit den Seenotrettern!

Vorname*, Name*:
Straße, Hausnummer:
PLZ, Ort:
Telefon:
E-Mail*:
Ihre Geschichte:
Ihr Bild:
(Dateiformat: .gif, .jpg)
* Hiermit gebe ich mein Einverständnis zur Veröffentlichung von Text und Bild zu meiner Person im Online-Logbuch zum 150-jährigen Bestehen der DGzRS. Ebenfalls versichere ich, Eigentümer der Bildrechte zu sein für das ggf. zur Verfügung gestellte Bildmaterial.
* = Pflichtfeld