26.05.2014
Kiellegung auf der Fassmer-Werft

Der Baubeginn eines neuen Seenotkreuzers ist ein ganz besonderer Moment für Schiffbauer wie für Seenotretter. Traditionell heißt dieser Moment Kiellegung, wobei ein Kiel bei dieser speziellen Bauweise dann noch gar nicht vorhanden ist: Denn moderne Seenotkreuzer werden zunächst „von unten nach oben“ gebaut, beginnend mit dem Hauptdeck in Richtung Kiel. Das erleichtert den Schiffbauern die Arbeit, weil es ihnen das anstrenge Aluminiumschweißen kopfüber erspart. Einer Tradition folgend, hat Schiffbauingenieurin Jessica Bröring am 26. Mai 2014 eine Jubiläumsmedaille der DGzRS in eine Sektion des ersten 28-Meter-Neubaus eingelegt. Die Medaille mit dem Motiv des bekannten Sammelschiffchens soll den Schiffbauern, vor allem aber auch Schiffsführung und Besatzung Sicherheit, Glück und Gesundheit verheißen. Sie fährt bei jedem Einsatz mit.

« zurück zur Übersichtsseite